angle-left Container-Plattform für EnergieSchweiz

Container-Plattform für EnergieSchweiz

Mit einem agilen Projektvorgehen und unserer technischen Erfahrung im Bereich Kubernetes, Rancher, Infrastructure as Code und CI/CD starteten wir gemeinsam mit EnergieSchweiz und Unic den Relaunch der Webseite www.energieschweiz.ch. Erfahren Sie mehr zum Projektvorgehen, dem technischen Lösungsansatz sowie unserer Rolle als DevOps-Engineers.

Ausgangslage/Herausforderung

Als Programm des Bundesamts für Energie unterstützt EnergieSchweiz freiwillige Massnahmen zur Umsetzung der Schweizer Energiepolitik und ist überzeugt, dass die Schweizer Energiezukunft nachhaltig mitgestaltet werden kann – und muss.

Die Website www.energieschweiz.ch ist die primäre Publikationsplattform und das Gesicht. Sie repräsentiert die gesamte Dachkommunikation und die damit verbundenen Aktivitäten. Im Rahmen des Auftrags an EnergieSchweiz, das Programm auch 2021-2030 in einer neuen Dekade umzusetzen, wurde unter anderem auch der Webauftritt überarbeitet. Die Informationsarchitektur, das User Experience Design und das Interface Design wurden auf Basis des neuen Corporate Design angepasst.

Den Zuschlag für die Umsetzung des neuen Webauftritts erhielt Unic. Das damit verbundene Hosting und den Betrieb wird bei BEGASOFT gemacht.

Vorgehen und Lösungsansatz

Das Projekt wurde gemeinsam mit den Partnern EnergieSchwiez und Unic agil entwickelt und mittels regelmässigen Entwicklungs-Sprints, umgesetzt. Anhand des geschärften Anforderungskatalogs und der bestehenden Systemarchitektur erstellte BEGASOFT ein Betriebskonzept und baute eine funktionierende Betriebsumgebung auf Basis unserer Container-Plattform in Kombination mit der Rancher-Managementoberfläche auf. Ein zentraler Baustein des Projekts ist die Buildpipeline, basierend auf Gitlab CI. Diese haben wir nach den Wünschen des Entwicklungspartners Unic optimiert und angepasst und stellen diese zur Verfügung. 

Die Rolle von BEGASOFT

In der Entwicklungsphase übernahm BEGASOFT die Rolle des technischen Betriebsverantwortlichen wahr und war bei relevanten Sprint-Meeting mit einem erfahrenen DevOps-Engineer vertreten. Dieses Projektvorgehen nach Scrum ermöglichte es sämtlichen Parteien, das Projekt zielgerichtet und transparent im definierten Zeitrahmen umzusetzen. Dabei brachten wir aktiv unsere technische Erfahrung was Themen wie DevOps, Container-Plattform, Continous Integration/Continous Delivery, Infrastructure as Code, Kubernetes und Rancher ein und ermöglichten damit schnelle und automatisierte Release-Zyklen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Wir freuen uns, gemeinsam mit Ihnen spannende und innovative Projekte anzugehen und Sie mit zuverlässigem Service und professionellen Lösungen beratend zu begleiten.