angle-left IT Outsourcing ja oder nein?
Outsourcing

IT Outsourcing ja oder nein?

IT-Outsourcing liegt bereits seit längerer Zeit im Trend. Immer mehr Firmen machen sich Gedanken und Überlegungen dazu, ob der Betrieb der eigenen IT mittels einem Server im Büro noch zeitgemäss ist und Sinn macht. Wir haben Ihnen eine Checkliste zusammengestellt, die Ihnen zur Unterstützung Ihres IT-Outsourcing-Entscheids dienen soll.

IT-Outsourcing bedeutet, den Betrieb eines Teils oder der kompletten IT-Infrastruktur an einen externen Betreiber, beispielsweise BEGASOFT, zu übergeben. Mittels eines Service Level Agreements (SLA) werden vorgängig die Rahmenbedingungen wie Umfang, Qualität und Dienstleistungen vereinbart. 

Kosten: Ein Outsourcing ist, nebst der Abwägung von Vor- und Nachteilen, sicher auch aus finanziellem Aspekt zu betrachten. Erfahrungen, Studien und Vollkostenrechnungen zeigen, dass ein Outsourcing von IT-Infrastruktur nicht zwingend Kosten senkt, bei vergleichbaren Kosten aber zahlreiche andere Vorteile überwiegen und somit für einen Outsourcing-Entscheid ausschlaggebend sind.

Professioneller Umgang und hohe Servicequalität: Mit dem Outsourcing Ihrer IT bei einem professionellen Betreiber können Sie sicherstellen, dass ihre Daten stetig sicher, zuverlässig und jederzeit abrufbar sind. Zudem steht Ihnen mit einem Betreiber ein Partner zur Seite, von dessen Know-how und Erfahrung Sie profitieren können. 

Veränderungen auf dem Markt: Anpassungen auf dem Markt in Bezug auf den Datenschutz, Sicherheitsanforderungen und Dienstleistungen & Produkten ändern häufig und schnell. Hier den Überblick zu behalten und auf dem neusten Stand zu bleiben ist herausfordernd und zeitraubend. 

Checkliste IT-Outsourcing