Zusammenarbeit mit unseren Kunden - Integration anstatt nur Kommunikation

03. November 2021

Die Zusammenarbeit mit unseren Kunden hat sich verändert. Dies ist teilweise auch eine Folge der Covid-19 Pandemie, die viele unserer Gewohnheiten verändert hat. Es hat aber auch mit den neuen Methoden wie z.B. agiles Vorgehen und Scrum zu tun, die wir immer mehr für Projekte einsetzen.

Über digitale Kanäle sind wir intern und mit unseren Kunden im Austausch und verwenden neueste technische Möglichkeiten, um uns im Projekt abzustimmen, zu besprechen und zu dokumentieren. Nebst den Entwickler:innen sind teilweise sogar die zukünftigen User:innen eingebunden. Wir setzen dabei auf zwei Systeme, JIRA von Atlassian und Slack.

In JIRA werden zusammen mit dem Kunden die User-Stories erarbeitet. Das Tool ermöglicht uns die ganze Abwicklung von der Idee, bis hin zum getesteten Produkt. Wir bedienen damit die Planung, die Priorisierung, den Austausch zwischen Kunde und Entwicklung, treffen und erfassen die Entscheidungen zu den Funktionen und kenne die geplanten und die geleisteten Stunden für die Umsetzung einer User Story, dabei ergänzen wir mit Dokumenten, Screenshots und Kommentaren.

Diese Anbindung in die inhaltliche Gestaltung ergänzen wir mit einer digitalen Anbindung für Kommunikation und Besprechungen, Austausch und themenzentrierte Threads mittels Slack. Wir hinterlegen die Protokolle im Kanal und haben somit immer alle Zugriff auf die gleichen Dokumente. Wir können Sitzungen auf Distanz abhalten, Bildschirminhalte teilen, Dokumente austauschen, aber auch asynchrone Botschaften austauschen, so wie man das aus dem Mail kennt, aber eben nach Inhalten getrennt und ohne Bedarf die Inbox täglich sortieren zu müssen.

In den Projekten, in denen wir mit diesen Hilfsmitteln gearbeitet haben, haben wir eine einfachere Kommunikation mit dem Kunden, bessere Abstimmung und schnellere Zyklen. Die Mischung, die mit den Tools bestehet -synchron und asynchron – erlauben, die zu klärenden Punkte entsprechend ihrer Dringlichkeit zu behandeln und da das meiste schriftlich geschieht, ist auch ein Tracking der Entscheidungen sehr einfach und für alle am selben Ort möglich.

Zitat unseres Projektleiters: «Ich möchte kein grösseres Projekt mehr leiten, ohne diese Kommunikations- und Dokumentationsmittel zur Verfügung zu haben.»

Weitere Neuigkeiten

11. Oktober 2021

Arbeitsplatz der Zukunft - wenn die Pandemie zur Veränderung anregt!

Zu Beginn der Pandemie mussten wir von heute auf morgen 100% in das Homeoffice wechseln. Dies erforderte nicht nur Flexibilität, sondern auch ein Umdenken im Management um möglichst die Arbeitsbestim …

lesen
25. August 2021

Homeoffice – klar, kein Problem oder vielleicht doch?

Was hatte die Coronazeit für einen Einfluss auf unseren Arbeitsalltag? Homeoffice ist bei uns schon länger etabliert, doch als es im März 2020 hiess, dass nun alle (oder zumindest fast alle) ins Home …

lesen
16. November 2020

Labelträger swiss made software und swiss hosting

Schweizer Werte in der Softwareentwicklung und beim Hosting sind zentrale Bestandteile für viele Firmen und Organisationen, die einen Betreiber oder Entwickler suchen. BEGASOFT darf sich seit Oktobe …

lesen